35. Beitrag

Die Idee hinter den Spots

Bei meinem Einsatz in der Unternehmenskommunikation habe ich auch Einblicke in die neue Kinospot-Produktion erhalten. Die Unternehmenskommunikation arbeitet nämlich eng mit der Marketingabteilung zusammen, die den Spot federführend mit der Produktionsfirma Truelife Pictures geplant und umgesetzt haben. Es war sehr spannend, Einblicke in die ganzen Abläufe zu erhalten und welche Ideen sich hinter der dreiteiligen Kinospot-Reihe verbergen:

Der Spot „Regentonne“ dient als Auftakt für die neue Kinospot-Reihe der Stadtwerke Hamm. Dabei begleitet der Zuschauer unseren Protagonisten zunächst bei seinem Start in den Tag und bei der alltäglichen Frage, wie er Energie gewinnen kann. Denn ohne Energieversorger ist das gar nicht so leicht. Im Laufe des Tages trifft der Selbstversorger auf wiederkehrende Herausforderungen: Wie kühlt er seine Lebensmittel? Wie bereitet er sicher ein warmes Essen zu? Die Auflösung dieser Fragen bieten die beiden ergänzenden Spots „Fahrrad“ und “Lagerfeuer“. Sie werden im Werbeblock jeweils nach einigen zwischengeschalteten Spots anderer Werbetreibender ausgestrahlt. Da der Spot „Regentonne“ im Abbinder lediglich „Es geht auch leichter“ als Statement hinterlässt, verrät der jeweils zweite Spot nun, wer sich hinter der Werbebotschaft verbirgt: „Es geht auch leichter… Stadtwerke Hamm“.

Die Spots könnt ihr euch auf unserem Youtube-Kanal ansehen.

Ein Blick hinter die Kulissen

KLAPPE – DIE ERSTE | REGENTONNE

 

KLAPPE – DIE ZWEITE | FAHRRAD

 

KLAPPE – DIE DRITTE | LAGERFEUER