Gesundheit

Gesundheit ist nicht nur für den Einzelnen ein hohes Gut, sie ist auch eine der wesentlichen Voraussetzungen für den unternehmerischen Erfolg.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und zu fördern ist daher für uns nicht nur eine soziale Verpflichtung, sondern auch eine ökonomische Notwendigkeit.

Wir verstehen Gesundheit ganzheitlich definiert als psychisches, körperliches und soziales Wohlbefinden bei gleichzeitiger Förderung und Gewährleistung der Handlungskompetenz der Menschen für ein aktives Verhalten.

Schutz und Förderung der Gesundheit beschränkt sich dabei nicht nur auf das Verhindern von Unfällen und Krankheiten. Es gilt, darüber hinaus die physische und psychische Leistungsfähigkeit und die Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig zu erhalten und aktiv zu fördern.

Deshalb haben wir ein Betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt.

Der ganzheitliche Ansatz unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements konzentriert sich auf sechs Aktionsfelder und beinhaltet neben der betrieblichen Gesundheitsförderung, der Optimierung von Arbeitsbedingungen und der Reduzierung von Fehlzeiten auch Maßnahmen zur Verbesserung der Unternehmens- und Führungskultur, zur Verbesserung von Familie, Freizeit und Beruf und zur Förderung alternsgerechter Arbeit.

Der Arbeitskreis Gesundheit – bestehend aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern – initiiert und koordiniert Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Regelmäßige Aktionstage zum Thema Gesundheit, Kursangebote und die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, wie z.B. der AOK Firmenlauf oder die jährliche Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ gehören bei uns zum Standardprogramm.