Ab 1. August neue Preise im ÖPNV

Allgemein Verkehr

KinderTickets werden in Hamm nicht angehoben!

Einführung WestfalenTarif

Ab 1. August 2017 gelten auch in Hamm neue Tarife für den Öffentlichen Personennahverkehr.

Grundlage für die Tarifanpassung ist u.a. die jährlich stattfindende Analyse der Inflations- und Preisentwicklung des vorangegangenen Zeitraumes zwischen Oktober 2015 und 2016. Besondere Auswirkungen ergaben die Steigerungen der Personalkosten aufgrund tariflicher Vereinbarungen. Für die Nutzung der Busse in Hamm ergibt sich eine Steigerungsrate von durchschnittlich knapp 2 Prozent.

Ab 1. August wird nun auch der bereits angekündigte WestfalenTarif Realität. Fahrgäste in Westfalen-Lippe, so auch in Hamm, dürfen sich auf ein deutlich optimiertes Nahverkehrsangebot freuen, denn mit Einführung des WestfalenTarifs am 1. August verschwinden die Grenzen zwischen den fünf bisherigen regionalen Tarifräumen: dem Münsterland-, Hochstift-, Ruhr-Lippe-, Westfalen Süd- und Sechser-Tarif. Zusätzlich ersetzt der WestfalenTarif den NRW-Tarif in der Region.

Fahrten zwischen den Tarifräumen sowie die Reiseplanung gestalten sich in Zukunft deutlich einfacher. Für sämtliche Relationen innerhalb Westfalen-Lippes ist ab August nur noch ein Tarif maßgebend.

Ganz nebenbei entsteht der zweitgrößte deutsche Verbundtarif und die gesamte Region wächst stärker zusammen.

Fahrgäste finden künftig die mit einem „M“ gekennzeichneten Preisstufen für die regionalen Verbindungen und die mit einem „W“ gekennzeichneten für überregionale Verbindungen. Die Preisstufe „0“ gilt weiterhin für das Gesamtnetz Hamm.

Beispiel:

Ein 9 Uhr TagesTicket für eine Person kostet in der Preisstufe 0 für das Gesamtnetz Hamm 4,60 Euro. Nun kann der Fahrgast schon in Hamm so ein Ticket kaufen und sich damit im gesamten Netz Westfalen bewegen, je nach Tarifzone kostet das Ticket dann zwischen 4,50 und 29,60 Euro.

Folgende Preise gelten für Hamm ab 1. August:

Ein TagesTicket für eine Person kostet 6,60 Euro (vorher 6,50 Euro).

Das 9 Uhr TagesTicket für eine Person kostet 4,60 Euro (vorher 4,40 Euro), das TagesTicket für 5 Personen kostet 13,30 Euro (vorher 13 Euro). Das 9 Uhr TagesTicket für 5 Personen kostet 8,80 Euro (vorher 8,60 Euro).

Das 9 Uhr MonatsTicket kostet künftig 51,70 Euro (vorher 50,50 Euro), im Abo 41 Euro (vorher 40,40 Euro).

Der Preis des EinzelTickets für Erwachsene in der Preisstufe 0 für das Gesamtnetz Hamm wird nur 5 Cent teurer und beträgt jetzt 2,75 Euro. Der Preis für die Kurzstrecke erhöht sich ebenfalls nur um 5 Cent auf 1,75 Euro.

Der Preis des 4erTickets für Erwachsene (Preisstufe 0) wird von 9,70 auf 10 Euro angehoben, das 4erKinderTicket für das Gesamtnetz Hamm bleibt unverändert bei 6 Euro.

Das 60plusAbo kostet ab 1. August in der Preisstufe 0 (für Hamm) 37,50 Euro. Zusätzlich ist ab diesem Zeitpunkt das 60plusAbo auch für das Netz Westfalen erhältlich.

Beim FunTicket ändert sich der Preis in der Preisstufe 0 von 13,50 auf 13,80 Euro und beim FunAbo von 10,80 auf 11 Euro.

Das WochenTicket und das SchülerWochenTicket werden durch das 7 TageTicket ersetzt, das dann flexibel eine Woche gültig ist, z.B. von Mittwoch bis Dienstag.

SchülerMonatsTickets kosten für das Gesamtnetz Hamm 51,70 Euro (vorher 50,70 Euro).

Das SchülerAbo plus kostet künftig 46 Euro (vorher 45,50 Euro). An Schultagen können die Inhaber dieses Abos von montags bis freitags ab 14 Uhr ein von ihnen ausgewähltes Netz (Ruhr-Lippe, Münsterland oder Übergang Münsterland/ Ruhr-Lippe) nutzen, an Ferientagen in NRW, Wochenenden und Feiertagen ganztags.

Ab 1. August erhöhen sich auch die Preise für das MobilAbo (Sozialticket). Dies ist erforderlich, da die Landesförderung den Preisunterschied zu einem normalen Ticket nicht mehr abdecken kann.

Das 9 Uhr MobilAbo kostet ab 1. August 27 Euro (vorher 26 Euro). Das Hammer MobilAbo kostet dann 31 Euro (vorher 30 Euro).

Unverändert bleibt der Preis von 5 Euro für das FunMobilAbo für Kinder.

Bereits erworbene Einzel-, 4er-, Tages-, und GruppenTickets können trotz des Tarifwechsels noch bis Ende Oktober genutzt werden. Danach ist eine Erstattung in der „insel“ möglich.

Nähere Informationen zu den ab 1. August gültigen Fahrpreisen erhalten Fahrgäste in der „insel“ auf dem Bahnhofsvorplatz, unter der „schlauen Nummer für Bus und Bahn“ 01806 / 504030 (Festnetz 20 ct./Verbindung, Mobil max. 60 ct./Verbindung) rund um die Uhr und auf der Homepage der Stadtwerke.

(Die Information zur Preisanpassung gilt vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung.)