Stadtwerke Hamm schließen das Geschäftsjahr 2020 trotz Pandemie mit positivem Ergebnis ab

Die Stadtwerke Hamm weisen für das Geschäftsjahr 2020 ein Jahresergebnis von 2,5 Millionen Euro aus (Vorjahr: 7,4 Mio.).

„Trotz hoher pandemiebedingter Umsatzeinbußen im ÖPNV und bei den Bädern fällt das vorliegende Jahresergebnis unseres Stadtwerke-Konzerns durchaus gut aus. Die Verluste in der Daseinsvorsorge, die 2020 coronabedingt erheblich belastet wurde, konnten durch Bundeshilfen und einen gestiegenen Energieverkauf zu einem großen Teil ausgeglichen werden“, kommentieren die Geschäftsführer Jörg Hegemann und Reinhard Bartsch das Jahresergebnis 2020.

Insgesamt konnten auch in 2020 die aufgabenbedingten defizitären Dienstleistungsbereiche Bäder (minus 9,2 Mio. Euro, im Vorjahr minus 8,7 Mio. Euro) und Verkehr (minus 3 Mio. Euro, im Vorjahr minus 4,8 Mio. Euro) trotz der angespannten „Coronlage“ ausgeglichen werden.

Die Stadtwerke Hamm leisteten im Jahr 2020 neben der Konzessionsabgabe in Höhe von 10,8 Mio. Euro (Vorjahr 10,6 Mio. Euro) eine Gewerbesteuer in Höhe von 2,9 Mio. Euro (Vorjahr 3 Mio. Euro).

Alles Zahlen und Fakten zum Bericht über das Geschäftsjahr 2020 finden Sie in unserem Online-Jahresbericht!