Fragen rund um die E-Mobilität

Viele Fragen wiederholen sich regelmäßig, so dass wir die Wichtigsten für Sie zusammengestellt und beantwortet haben.

Allgemeines

Ein Elektrofahrzeug oder Plug-In-Hybridfahrzeug kann grundsätzlich an jeder Ladesäule/Wallbox (Normstecker) geladen werden. Zudem ist es möglich das Fahrzeug an einer normalen Haushaltssteckdose zu laden. Dies dauert allerdings deutlich länger. Außerdem sollte die elektrische Eignung durch ein Elektrofachunternehmen geprüft werden.

Ja, nach der neuen Ladesäulenverordnung sind gemäß § 4 Betreiber von Ladesäulen dazu verpflichtet punktuelles Laden ohne Abschluss eines Fahrstromvertrags zu ermöglichen. Dies ist allerdings deutlich teurer als ein guter Fahrstromvertrag. Hier finden Sie unser Produkt hammerLADESTROM unterwegs:  https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladestrom/unterwegs

In Deutschland gibt es derzeit (Stand: März 2021) mehr als 40.000 öffentliche Ladepunkte (Quelle: BDEW).

Nein, während eines Ladevorgangs wird das Kabel sowohl vom Fahrzeug, als auch von der Ladestation verriegelt.

Um mehrere Fahrzeuge gleichzeitig zu laden wird die entsprechende Anzahl an Ladepunkten benötigt. Zu beachten ist hier die maximal verfügbare Leistung des Hausanschlusses. Die Leistung kann statisch aufgeteilt werden. Ansonsten ist ein Lastmanagement notwendig.

Zurzeit existieren auf dem Markt unterschiedlichste Elektrofahrzeugmodelle und Reichweiten. Von realistischen 100 km bis 600 km ist alles dabei. Die Preise der Fahrzeuge steigen allerdings mit größerer Reichweite stark an. Die meisten Autofahrer fahren im Schnitt weniger als 50 km pro Tag, sodass die Reichweite oft kein Problem darstellt. Reisereichweiten lassen sich an Schnellladestationen innerhalb kurzer Zeit erweitern.

Im Winter verringert sich die Reichweite. Sowohl der Wirkungsgrad eines kalten Akkus, als auch die Beheizung des Innenraumes verringern die Gesamtreichweite um bis zu ca. 20 %.

In diesem Fall kann man sich – wie bei konventionellen Fahrzeugen auch – an die bekannten Pannenhilfen wenden, die Sie zu dem nächsten Ladepunkt transportieren können. Die Batterie nimmt dabei keinen Schaden. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass das Elektrofahrzeug nicht über die angetriebene Achse abgeschleppt wird. Nähere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Ja. Rein elektrische Fahrzeuge und Plug-In Hybride werden bezuschusst (Stand: Oktober 2021). Voraussetzung und Grundlage ist dabei die BAFA-Liste der förderfähigen Fahrzeuge, welche laufend aktualisiert wird. Hier geht es zur Förderung: https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Elektromobilitaet/Neuen_Antrag_stellen/neuen_antrag_stellen.html

Unsere Ladeboxen sind gegen Regen geschützt. Die zulässige Temepratur liegt zwischen -25 C und +40 C

Im Durchschnitt verbrauchen Elektrofahrzeuge ca. 18 kWh pro 100 km. Bei einer Fahrleistung von 15.000 km pro Jahr ergibt dies einen elektrischen Verbrauch von 2.700 kWh.

Nein, Elektrofahrzeuge benutzen in der Regel Lithium-Ionen Batterien, welche keinen Memory-Effekt aufweisen.

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab wie: Ladeleistung, Kapazität des Akkus, Füllstand des Akkus, mögliche Ladeleistung des Fahrzeuges. Somit lässt sich die Frage nicht pauschal beantworten. Besser kann aber die Reichweitenerhöhung pro Ladestunde angegeben werden. Dies hängt von der Ladeleistung des Ladepunktes/des Fahrzeuges ab:

  • 2,3 kW (Haushaltssteckdose)     ca. 12,7 km pro Ladestunde
  • 3,7 kW (Wechselstrom)              ca. 20,4 km pro Ladestunde
  • 4,6 kW (Wechselstrom)              ca. 25,3 km pro Ladestunde
  • 7,2 kW (Wechselstrom)              ca. 39,6 km pro Ladestunde
  • 11 kW  (Wechselstrom)              ca. 60,5 km pro Ladestunde
  • 22 kW  (Wechselstrom)              ca. 121 km pro Ladestunde
  • 50 kW (Gleichstrom)                   ca. 275 km pro Ladestunde
  • 100 kW (Gleichstrom)                 ca. 275 km (halbe Stunde Ladezeit)
  • 150 kW (Gleichstrom)                 ca. 412,5 km (halbe Stunde Ladezeit)
  • 350 kW (Gleichstrom)                 ca. 962,5 km (halbe Stunde Ladezeit)

Derzeit (Oktober 2021) gibt es in Hamm 64 öffentliche Ladepunkte. 34 davon betreibt die Stadtwerke Hamm. Weitere Ladepunkte folgen in Kürze.

Wie installiere ich eine Ladebox?

Für die Installation ist ein Elektrofachunternehmen notwendig. Bitte beachten Sie, dass der Anschluss einer Wallbox beim Netzbetreiber anzeigepflichtig/genehmigungspflichtig ist. Den Antrag für das Netzgebiet Hamm finden Sie hier https://www.ewv-hamm-netz.de/downloads

Das ist abhängig von Ihrem Hausanschluss. Die Prüfung ist verpflichtend und erfolgt mit dem Anzeigeformular. Dies ist vor der Installation notwendig.  Das Anzeigeformular finden Sie hier: https://www.ewv-hamm-netz.de/downloads

Laden Sie Ihr Fahrzeug an einer Haushaltssteckdose über 10 Stunden auf, ergibt dies eine Reichweitenerhöhung von ca. 127 km. Da die meisten Autofahrer weniger als 50 km pro Tag fahren, würde dies ausreichen. Damit das Fahrzeug zwischendurch schnell aufgeladen werden kann, empfehlen wir eine Ladebox mit einer Leistung von 11 kW.

Öffentliche Ladestationen der Stadtwerke Hamm

Ein Ladevorgang können Sie an unseren Ladestationen per App (eCharge+) und RFID starten. Besonders günstig laden Sie mit unserem Produkt „hammerLADESTROM unterwegs“. Dies übrigens an ca. 10.000 Ladepunkten deutschlandweit. Mit unserem Produkt laden Sie an allen verfügbaren Ladepunkten deutschlandweit zum gleichen Preis. Hier geht es zu unserem Produkt: https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladestrom/unterwegs

In der Regel können unsere Ladestationen mit einer Leistung von 22 kW laden. Einige wenige Ladepunkte besitzen eine maximale Leistung von 11 kW. Dies entspricht eine Reichweitenerhöhung von ca. 121 km bzw. ca. 60,5 km pro Ladestunde, vorausgesetzt das Fahrzeug kann ebenfalls so schnell laden.

In dem meisten Fällen besitzt eine Ladestation zwei Ladepunkte, woran gleichzeitig geladen werden kann. Die Stadtwerke Hamm betreibt derzeit (Stand: Oktober 2021) 34 öffentliche Ladepunkte in Hamm mit 100 % Ökostrom. Diese sind an folgenden Orten zu finden:

  • Parkhaus Heinrich von Kleist Forum, in 59065 Hamm HBF Willy-Brandt-Platz
  • Maximare, Jürgen-Graef-Allee 2 in 59065 Hamm
  • Westpress Arena, Ostwennemarstraße 100 in 59071 Hamm
  • Santa Monica Parkplatz, Königstraße in 59065 Hamm
  • Technisches Rathaus, Gustav-Heinemann-Straße 10 in 59065 Hamm
  • Maximilian-Park, Alter Grenzweg 2 in 59071 Hamm
  • Autohaus Kiffe V&N, Werler Straße 175 in 59063 Hamm
  • Tiefgarage Klosterdrubbel, Brüderstraße 25 in 59065 Hamm
  • Autohaus Senger, Dortmunder Straße 84 in 59067 Hamm
  • Unnaer Straße 22 in 59069 Hamm
  • Sparkasse Hamm Rhynern, Heideweg 1d in 59069 Hamm
  • Rautenstrauchstraße 22 in 59075 Hamm
  • Wiescherhöfener Markt in 59077 Hamm
  • Hauptbahnhof Hamm, Willy-Brandt-Platz 2 in 59065 Hamm
  • Herringer Markt in 59077 Hamm
  • Heessener Markt in 59073 Hamm

hammerLADEPUNKT

Ja, die Stadtwerke Hamm bieten ebenfalls Ladetechnik an, ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Einen Überblick können Sie sich auf unserer Homepage verschaffen. Abweichend zu diesen Standard-Produkten bieten wir zusätzliche Optionen an wie bspw. Schlüsselschalter, höhere Leistung, längere Kabel, Stelen, Fundamente etc. Für ein individuelles Angebot kontaktieren Sie uns gerne. Hier geht es zu unseren Produkten: https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladepunkt

hammerLADESTROM unterwegs

E-Roaming bezeichnet die Kommunikation zwischen verschiedenen Ladestationsbetreibern. Dadurch kann an verschiedenen Anbietern von Ladestationen geladen werden. Sie merken davon mit unserem Fahrstrom nichts und zahlen immer den selben günstigen Preis. Weitere Infos finden Sie hier: https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladestrom/unterwegs

Ja, den Tarif können Sie deutschlandweit und an ca. 10.000 öffentlichen Ladepunkten nutzen.

Die aktuellen Preise können Sie unter folgendem Link auf unserer Homepage entnehmen: https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladestrom/unterwegs
Die Grundgebühr entfällt, wenn Sie Energiekunde bei den Stadtwerke Hamm sind, d.h. entweder Strom, Gas oder Fernwärme beziehen.

Mit der App „eCharge+“ können Sie sehen, welche Ladepunkte mit unserem Produkt freischaltbar sind. Hierzu einfach den Filter „Vertragsladen (EMAID)“ aktivieren.

Mit unserem Produkt können Sie einen Ladevorgang per App, RFID-Karte oder RFID-Schlüsselanhänger starten.

Sie können unser Produkt hammerLADESTROM unterwegs unter folgendem Link auf unserer Homepage bestellen: https://www.stadtwerke-hamm.de/hammere-mobilitaet/hammerladestrom/unterwegs

Alternativ können Sie auch unser Auftragsformular nutzen und an uns schicken: PDF Formular

Es wird kWh-basiert abgerechnet. D.h. Sie bezahlen nur das, was Sie tatsächlich verbrauchen. Die Grundgebühr entfällt, wenn Sie bei uns Energiekunde sind, d.h. entweder Strom, Gas, oder Fernwärme beziehen. Sie erhalten vier mal im Jahr eine Rechnung von uns.

Nach Auftragseingang erhalten Sie das Produkt in der Regel innerhalb von 1 – 3 Werktagen per Post.

hammerLADESERVICE

Das Produkt hammerLADESERVICE ist für unseren hammerLADEPUNKT professional verfügbar und kann individuell nach den Bedürfnissen angepasst werden. Im Grundpaket sind folgende Leistungen enthalten:

  • Basisanbindung an unser IT-System
  • Störungsbeseitigung die per Fernstörung behoben werden können
  • Software Updates
  • Freischaltungsmanagement

Zusätzlich können je nach Bedarf folgende Leistungen dazugebucht werden:

  • 24/7 Nutzerhotline
  • Lastmanagement bei mehreren Ladepunkten
  • Zuordnung von geladenen Energiemengen zu jeweiligen Fahrzeugen
  • Wartung & Inspektion
  • Abrechnungsservice & Messdienstleistung
  • Meldepflichten