Individuelles Netzentgelt

Leistung entscheidet

Die Beantragung individueller Netzentgelte bietet eine weitere Möglichkeit, die Stromkosten zu reduzieren. Grundlage dieser Regelung ist § 19 Stromnetzentgelt-Verordnung (StromNEV).
Grundsätzlich können Letztverbraucher mit atypischem Verbrauchsverhalten ein sog. Sonderentgelt für die Netznutzung beantragen. Atypisches Netzverhalten liegt vor, wenn die Zeitpunkte des maximalen Strombezugs eines Letztverbrauchers außerhalb der vom Netzbetreiber veröffentlichten Hochlastzeitfenster (HLZF) liegen.

Die abgebildete Grafik zeigt einen exemplarischen Tagesverlauf eines Geschäftskunden.
Das Unternehmen bezieht die Spitzenleistung in Zeiten, in denen das lokale Stromnetz seines Netzbetreibers nicht ausgelastet ist. Das Stromnetz wird somit nicht zusätzlich belastet werden – es ergibt sich ein atypisches Netzverhalten.

In diesem Fall konnte das Unternehmen jährlich ca. 100.000 Euro einsparen.

Download Infoblatt individuelles Netzentgelt