Corona-Regelungen in den Bädern

Regelungen in den Freibädern

Kassenbereich

  • Der erforderliche Abstand der Besucher im Kassenbereich untereinander und auch zum Kassenpersonal ist sicherzustellen.
  • Information der Badegäste zu den Verhaltensregeln per Aushang.
  • Abstandsmarkierungen auf dem Boden für Warteschlangen.
  • Nach Möglichkeit bargeldlos und berührungsfrei mit Karte zahlen.

Umkleidebereich

  • Duschen ist erlaubt. Jede zweite Dusche wird außer Betrieb genommen.
  • Jede Wechselumkleide wird geöffnet. Nur jeder vierte Schrank ist nutzbar, alle anderen werden verschlossen.
  • Die Haartrockner in den Bädern können wieder benutzt werden.
  • Es gibt Aushänge mit Verhaltensregeln.

Beckenumgänge und Liegewiese

  • Auf den Sitzbänken befinden sich Abstandsmarkierungen, diese sind einzuhalten.
  • Der Aufenthalt im Beckenbereich ist nur für den Zugang und das Verlassen der Becken vorgesehen. Sitzmöglichkeiten sind so weit wie möglich eingeschränkt.
  • Rutschen und Sprungtürme sind geöffnet, Mindestabstände werden separat überwacht.
  • Wellenbeckenfunktion im FB Selbachpark wieder in Betrieb.

 

Hygienemaßnahmen:

Der Hygienestandard in den Hammer Bädern ist generell sehr hoch und wird durch die bestehenden Regelungen noch intensiviert.

Unter anderem wird von 11:30 bis 13:30 Uhr eine 2-stündige Mittagspause eingelegt, um Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchzuführen. In dieser Zeit müssen die Bäder verlassen werden.

Die jeweilige Eintrittskarte bzw. der Chipcoin gilt nur entweder vormittags oder nachmittags. So soll u.a. die Besucherzahl pro Tag begrenzt werden.

Das Tragen von Schutzmasken bis zur Umkleide ist für Badegäste verpflichtend.

Begrenzte Besucherzahlen

Um die geforderten Abstandsregeln einhalten zu können, wird die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher begrenzt.

Im Freibad Süd mit Trimmerbecken, Sportbecken, Kinderbecken und
Rutschenlandebecken können sich 850 Personen gleichzeitig aufhalten:

Maximal im Sportbecken: 85 Personen

Maximal im Trimmerbecken: 45 Personen

Maximal im Rutschenlandebecken: 20 Personen

Maximal im Kinderbecken: 15 Personen

 

Im Freibad Selbachpark mit Wellenbecken, Sprungbecken und Sportbecken können sich 950 Personen gleichzeitig aufhalten:

Maximal im Sportbecken: 85 Personen

Maximal im Wellenbecken: 80 Personen

Maximal im Sprungbecken: 20 Personen

Um den Badegästen eine bessere Orientierung zur Einhaltung des Mindestabstandes zu geben, werden nach Möglichkeit Schwimmleinen eingezogen.

Bei einer Überschreitung der maximalen Besucherzahlen wird der Zugang geschlossen.

 

Öffnungszeiten

Das Freibad Süd öffnet ab 08.06.2020 montags bis freitags von 6 Uhr bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 8 bis 20 Uhr.

Das Freibad Selbachpark öffnet ab 08.06.2020 täglich von 8 bis 20 Uhr.

Von 11:30 bis 13:30 Uhr gilt in den Freibädern eine Mittagspause, in der die Bäder verlassen werden müssen.

 

Schul- und Vereinsschwimmen

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten an Wasserflächen und Umkleidemöglichkeiten wird das Schulschwimmen und auch der Trainingsbetrieb der Vereine in den Freibädern nicht stattfinden können.

Schwimmkurse und Fitnesskurse entfallen ebenfalls.

 

Entgeltordnung

Die Entgeltordnung bleibt auch während der Zeit des eingeschränkten Betriebs bestehen. Bereits erworbene Dauerkarten sind gültig. Damit können auch Warteschlangen an der Kasse vermindert werden.

 

Gastronomie

Die Gastronomieangebote im Freibad Süd und im Freibad Selbachpark werden zur Verfügung stehen. Die Hygienebedingungen gelten hier wie im Gaststättengewerbe. Die Aufenthaltsdauer in der Gastronomie ist Bestandteil der Gesamtaufenthaltsdauer im Bad

 

Regelungen in den Hallenbädern

Analog zu den Maßnahmen in den Freibädern sind auch die Hallenbäder in Heessen, Herringen und Bockum-Hövel organisiert.

Hier sind die Sammelumkleiden geschlossen.

Es gibt es folgende Vorgaben für die maximale Besucherzahl:

 

Hallenbad Bockum-Hövel mit Mehrzweckbecken: 52 Personen

Hallenbad Heessen mit Mehrzweckbecken (52) und Kinderbecken (20):
72 Personen

Hallenbad Herringen mit Mehrzweckbecken 52 Personen

Von 13:00 bis 15:00 Uhr gilt in den Hallenbädern eine Mittagspause, in der die Bäder verlassen werden müssen.

 

Die Stadtwerke appellieren an alle Badegäste, ihr Verhalten an die aktuelle Situation anzupassen und Ansteckungsrisiken auf jeden Fall zu vermeiden.

Den Aufforderungen des Personals ist in allen Fällen Folge zu leisten. Hausverbote können ausgesprochen werden.