Stromkennzeichnung

Information für unsere Kunden über die Stromherkunft gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz geändert 2017:

Die von den Stadtwerken Hamm GmbH im Jahre 2017 gelieferte elektrische Energie setzt sich aus folgenden Energieträgern zusammen
(Durchschnittswerte Deutschland zum Vergleich in Klammern – Quelle BDEW): 

7,31% (12,7%) Kernkraft
19,39% (38,10%) Kohle
9,11% (10,20%) Erdgas
3,93% (2,40%) sonstige fossile Energieträger
52,76% (33,10%) Erneuerbare Energien

(finanziert aus der EEG-Umlage)

7,51% (3,50%) sonstige Erneuerbare Energien

Damit sind folgende Umweltauswirkungen verbunden:

0,0002 g/kWh (0,0003 g/kWh) radioaktiver Abfall sowie 
231 g/kWh (435 g/kWh) CO2-Emissionen.

Weitere Informationen

Durch umweltschonende Stromproduktion in Hamm ist die Belastung durch einen durchschnittlichen Stromkunden der Stadtwerke Hamm (3.000 kWh) um 612 kg CO2-Emissionen geringer als im Bundesdurchschnitt.

 

Download als pdf