Windpark Barsen

In der Windvorrangzone „Barsen“ in Bockum-Hövel sind die zwei neuen Windkraftanlagen der Stadtwerke Hamm vom Typ „Nordex N117“ im Juli 2017 in Betrieb gegangen. Jede Anlage hat eine Leistung von 2,4 Megawatt, insgesamt also 4,8 Megawatt.

Rein rechnerisch können damit ca. 3.300 Haushalte mit regenerativ erzeugtem Strom versorgt werden. Außerdem werden jedes Jahr 3.800 Tonnen CO2 eingespart.

Mit der Inbetriebnahme der beiden Windkraftanlagen wird der Anteil regenerativ erzeugten Stroms in unserem Portfolio weiter wachsen - wir werden grüner.

Kurz vor der Inbetriebnahme der beiden Windkraftanlagen haben wir das Bürgerbeteiligungsmodell umgesetzt. Als Betreiber der neuen Anlagen haben wir Hammer Bürgerinnen und Bürgern in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Hamm eine Beteiligung an der Energiewende in unserer Stadt in Form eines Sparkassenbriefes ermöglicht.

Mit dem Bau der Windkraftanlagen in Bockum-Hövel sind wir bereits im Vorfeld die Verpflichtung eingegangen, eine Bürgerbeteiligung zu realisieren, damit die Bürger unserer Stadt auch finanziell von unseren lokalen Windkraftanlagen profitieren können. Mit der Sparkasse haben wir einen lokalen Partner im Boot, dem die Energiewende in unserer Stadt ebenfalls ein Anliegen ist.

Wir haben ein Kontingent von 1,6 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, das der Sparkasse die Ausgabe von 1.600 Anteilen in Form von Sparkassenbriefen ermöglichte.

Interessierte Hammer Bürger konnten einen Sparkassenbrief bei der Sparkasse Hamm in Höhe von 1.000 Euro pro Person erwerben für drei Jahre mit fester Verzinsung in Höhe von 1,5 Prozent.

Insgesamt wurden Anteile in Höhe von 1.453.000 Euro gezeichnet. Damit wurde das zur Verfügung gestellte Gesamtkontingent in Höhe von 1,6 Millionen Euro weitestgehend ausgeschöpft. Ein erfolgreicher Start in ein erstmaliges Bürgerbeteiligungsmodell!